Inhalt - Hervorragende Forschung zur MR-Bildgebung der Lunge

22. Mai 2018

Hervorragende Forschung zur MR-Bildgebung der Lunge

Noch vor kurzer Zeit galt die Lunge in der MRT als nicht darstellbar. Unsere Wissenschaftler haben unlängst das Gegenteil bewiesen und wurden nun für eine MR-Methode ausgezeichnet, die sie zur funktionellen Lungenbildgebung bei Kindern mit zystischer Fibrose entwickelt haben.

Dr. rer. nat. Grzegorz Bauman

Für seine Arbeit zur Lungenbildgebung bei Patienten mit zystischer Fibrose erhält Dr. Grzegorz Bauman, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Radiologischen Physik, den Andres-Giedion-Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Radiologie (SPGR). Die SPGR verleiht diesen Preis seit 2005 alljährlich zur Nachwuchsförderung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Kinderradiologie.

Einer der Forschungsschwerpunkte der Abteilung für radiologische Physik von Prof. Oliver Bieri ist die morphologische und funktionelle Lungenbildgebung in der MRT (Magnetresonanztomografie). In der von der SPGR ausgezeichneten Studie haben die Wissenschaftler die Reproduzierbarkeit einer in Basel entwickelten, nicht-invasiven Methode der MR-Messung der Lungenfunktion bei Kindern mit zystischer Fibrose getestet.

Dr. Grzegorz Bauman bezeichnet die dabei erlangten Ergebnisse als «wichtigen Schritt für die klinische Translation der Methode».

 

Die von der SPGGR ausgezeichnete, noch unpublizierte Studie wurde zusammen mit der pädiatrischen Pneumologie des Inselspitals Bern durchgeführt:

  • G. Bauman1, S. Nyilas2, O. Pusterla1, E. Stranzinger2, K. Ramsey2, F. Singer2, S. Yammine 2, C. Casaulta2, P. Latzin2, O. Bieri1: Repeatability of ventilation and perfusion impairment assessed with matrix pencil decomposition MRI and lung function in children with cystic fibrosis


    1
    Universitätsspital Basel, 2Inselspital Bern
Weitere Artikel in dieser Kategorie
Teilinbetriebnahme des zukünftigen GMP-Labors 18.04.2018 16:02
Unser Jahresbericht – die Rückschau auf zahlreiche Neui... 26.03.2018 08:43

Medienauskunftsstelle

Fusszeile